numetris AG

Optimaler Datenverkehr zwischen
Messung und Marktrollen

Der Markt bewegt sich!

Seit Mitte der 90er Jahre beschäftigt sich numetris mit dem Spezialgebiet der Zählerfernauslesung und Aufbereitung von Rohdaten für die Abrechnung und Netzsteuerung. Die Strukturen im Energiemarkt waren noch einfach:
Energieversorger waren Netzbetreiber und Lieferanten. Die Messanlagen wurden vom EVU betrieben. Messung wie auch Aufbereitung der Daten wurden für die eigenen Abrechnungsund Steuerungsbelange monatlich bis arbeitstäglich durchgeführt. Benachbarte Netzbetreiber tauschten Daten aus und spezielle Kunden erhielten die Daten für ihre eigenen Prozesse. Der Datenhaushalt und die Ausleseprotokolle der Messanlagen waren branchen- und herstellerspezifisch. Die Prozesse und Datenaustauschformate wurden individuell vereinbart und realisiert.

Anforderungen
Für den Betrieb in einer derart regulierten Marktsituation wurde der numetris data collector entwickelt. 24 Stunden / 7 Tage operatorloser Betrieb bei einer Systemverfügbarkeit von 99,95% für einen unterstündigen Auslesezyklus mit ereignisorientierter und zyklischer Registrierung. Dies deckte den bisherigen Bedarf in ausgezeichneter Weise.

Liberalisierung
Der Markt hat sich durch die Liberalisierung der Energieversorgung erheblich geändert. Nach den diversen Verbändevereinbarungen werden die Prozesse und die Datenaustauschformate aufgrund von Gesetzten und Verordnungen durch die Bundesnetzagentur nach umfangreichen Konsultationen verbindlich festgelegt.

Aktuelles Umfeld
Die Anforderungen an Prozessabläufe, Fristen, Datenformate und Datengüte aus den Festlegungen „Geschäftsprozesse zur Kundenbelieferung mit Elektrizität (GPKE)“, „Geschäftsprozesse Lieferantenwechsel Gas (GeLi Gas)“, „Regelwerk G685 Gasabrechnung“, „Grundmodell der Ausgleichsleistungen und Bilanzierungsregeln im deutschen Gasmarkt (GABi Gas)“, „Mehr-/Mindermengenabrechnung“, „Marktregeln für die Durchführung der Bilanzkreisabrechnung Strom (MaBiS)“ und „Wechselprozesse im Messwesen (WiM)“ bestimmen im Markt den Entwicklungszyklus. Hunderte von Seiten Spezifikationen und Erläuterungen müssen von den Entwicklern für Softwarelösungen berücksichtigt werden. Neue Begriffe und Abkürzungen wie Bilanzkreisverantwortlicher (BKV),  Bilanzkreisnetzbetreiber (BKN), Messstellenbetreiber (MSB), Messdienstleister (MDL), EDIFACT, AS2 und viele mehr wurden und werden mit Leben gefüllt.

Auswirkungen
Die Regelungen in der G685 erforderten die Entwicklung einer leistungsfähigen Calculator Komponente, während die Festlegungen zu GPKE und Geli Gas den Kern der ursprünglichen Anforderungen an unsere Software nicht berührten. Diese Weiterentwicklungen betreffen Datenaustauschformate, Fristen, Empfänger, die Nachvollziehbarkeit und die Automatisierung von Prozessabläufen nach Empfang von EDIFACT Nachrichten. Die Beschlüsse zu GABi Gas und MaBiS erfordern allerdings mehr als nur Datenformate und Fristen. Hierfür sind neue Gruppierungs- und Verarbeitungsprozesse notwendig. Wir berücksichtigten die Marktveränderungen in Entwicklung und Dienstleistung. Durch die starke Fokussierung auf das Spezialgebiet Zählerfernauslesung und Datenaufbereitung kann numetris mit der großen Marktdynamik Schritt halten.

Zukunft
Mit der Einführung des Smart Metering und weitergehend der Smart Energy Konzepte kommen durch die sehr hohe Anzahl der Messanlagen, dem daraus folgenden Datenvolumen und den Zeitanforderungen extreme Anforderungen auf Softwaresysteme
zu.


Auch in Zukunft werden wir unsere Beweglichkeit zeigen.